Programm  
     
 

Jahresprogramm 2012

Programmheft 2012/2013 > PDF herunterladen

Januar | Februar | MÄRZ | April | mai | juni | juli | august | september | oktober | november | dezember |

 
   
 

JANUAR
Freitag, 13.01.2012 | Ausstellungsbesuch

Besuch der Ausstellung „Fine Line“ im KIT – Kunst im Tunnel, Düsseldorf

In den letzten Jahren erfährt das Medium Zeichnung ein großes Comeback. Lange im Schatten der Malerei stehend, etabliert sich die subtile Technik zunehmend. Gerade bei jungen Kunstsammlern ist die Grafik heute zum beliebten Sammelobjekt geworden, sind doch die Formate ebenso wie die Preise der Papierarbeiten oft überschaubar, ohne dass eine künstlerische Qualität zu wünschen übrig lässt. In dem unterirdischen Ausstellungs-„Tunnel“ direkt am Düsseldorfer Rheinufer führt uns die Kuratorin Gertrud Peters durch die Ausstellung „Fine Line“ mit Arbeiten unter a derem von Andreas Breunig, Ben Cottrell, Russlan Daskolov, Lutz Driessen, Ramon Graefenstein, Behrang Karimi, Theresa Reusch, Agnes Scherer und Jana Schröder. Das stille und lange unter- schätzte Medium entwickelt sich hier zu einem spannenden Experimentierfeld für raumgreifende Werke, monumentale Wand- arbeiten und explosive Farbspiele. Die besondere Atmosphäre des hippen Ausstellungsortes können wir im Anschluss bei einem gemeinsamen Abendessen im hauseigenen Bistro genießen.

Beginn
18:00 Uhr

Ort
KIT – Kunst im Tunnel Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
www.kunst-im-tunnel.de

Treffpunkt
im Foyer

Teilnehmer
Keine Anmeldung erforderlich
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei


////////////

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»
FEBRUAR
Samstag, 11.02.2012 | Akademierundgang

Rundgang in der Düsseldorfer Kunstakademie

Wie jedes Jahr öffnet die Düsseldorfer Kunstakademie ihre Pforten für die Öffentlichkeit und wir sind dabei! Keine andere Kunsthochschule hat so viele namenhafte KünstlerInnen her- vorgebracht und rühmt sich auch heute noch mit erstklassigen Professoren wie Katharina Fritsch, Andreas Gursky, Rosemarie Trockel, Peter Doig und vielen anderen. Während des alljährlichen „Rundgangs“ präsentieren die Studenten ihre neuesten Arbeiten in einem experimentellen und unkonventionellen Rahmen. Ein unverzichtbares Angebot also, einen oder gleich mehrere Blicke in die heiligen Gefilde jüngster Kunstproduktion zu werfen und frische Akademieluft zu schnuppern.

Beginn
11:00 Uhr

Ort
Kunstakademie Düsseldorf Eiskellerstraße 1
40213 Düsseldorf

Treffpunkt
Vor dem Haupteingang

Teilnehmer
Keine Anmeldung erforderlich
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei


////////////

Freitag, 24.02.2012 | Atelierbesuch

Besuch des Ateliers von Max Frintrop

Insbesondere bei jungen Künstlern ist es spannend, sie über län- gere Zeiträume zu begleiten und ihren Werdegang zu beobachten. Erst dann entsteht nämlich oftmals die Grundlage, eine enge Beziehung zu einem künstlerischen Œuvre aufzubauen.

Der Maler und Bildhauer Max Frintrop ist für uns Kirschen- pflücker kein Unbekannter mehr. Bereits 2009 lernten wir den jungen Künstler in seinem Atelier im Mediapark kennen und konnten uns von seiner künstlerischen Originalität auch in unserer Ausstellung „Rundblick 2010“ überzeugen. Max Frintrops Werkansatz zeichnet sich durch die Zusammenführung zweier Medien aus: der Malerei und der Bildhauerei. Geometrische Konstruktionen aus Holzstäben treten aus bemalten Leinwänden hervor. Die räumliche Struktur, selbst in Farbe getaucht, ist der Malerei hier untergeordnet. Frintrops Installationen mit Stangenkuben und -würfeln sind monumental und filigran zugleich. Inspiriert von Science Fiction verleiht Frintrop seinen Arbeiten eine geheimnisvolle Dimension, ohne dass sie ihre formale Komplexität einbüßen.

 

Beginn
19:00 Uhr

Ort
- wird bei Anmeldung bekanntgegeben -
40237 Düsseldorf

Treffpunkt
Vor der Haustür

Teilnehmer
Eintritt frei, max. 20 Personen
Anmeldung unter:
salie@deutsche-standards.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

MÄRZ

Der Programmpunkt "Living with Art" ist auf den 24.06.2012 verschoben worden.


////////////

Freitag, 23.03.2012 | Galeriebesuch

Besuch der Ausstellung „Ulrich Pester“ in der Galerie Thomas Rehbein, Köln

Die Kölner Galerie Thomas Rehbein – kurz GTR – wurde bereits 1995 in Köln gegründet und wird von Thomas Rehbein und Sylvia Stulz-Rehbein geführt. Das Programm umfasst zeitgenössische Positionen narrativer und konzeptueller Kunst.

Im März führt uns Thomas Rehbein durch die vielversprechende Ausstellung mit dem Maler Ulrich Pester, der nach einem Grafik- designstudium an der HBK Freie Kunst bei Prof. Walter Dahn und Prof. Hartmut Neumann in Braunschweig studierte.

In seinen skurrilen Gemälden lässt Pester Zwitterorte entstehen, in denen ein Spannungsverhältnis halb natürlicher halb domestizierter Szenerien vorherrscht. Durch sein mystisch-rätselhaftes Bildvokabular, das abstrakt und figürlich zugleich daherkommt, konstruiert der Maler undefinierbare und zeitlose Orte, die gespenstisch und gleichzeitig humoristisch anmuten.

 

Beginn
19.00 Uhr

Ort
Galerie Thomas Rehbein
Aachener Straße 5
50674 Köln

Treffpunkt
vor der Galerie

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter salie@deutsche-standards.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

APRIL

Donnerstag, 19.04.2012 | Messebesuch

Besuch der ART COLOGNE

Als traditionsreichste Kunstmesse der Welt ist die Art Cologne ein Event, das man um keinen Preis verpassen darf! In der Halle 11 der Kölnmesse präsentieren rund 200 internationale Galerien Kunst der Klassischen Moderne, Nachkriegskunst und zeitgenössische Positionen. Neben weiteren nationalen und internationa- len Rückkehrern trugen auch schon im letzten Jahr interessante Newcomer zum hochklassigen Angebot bei, sodass wir auch auf die Art Cologne 2012 sehr gespannt sein dürfen!

Innovative Programme wie OPEN SPACE, NEW CONTEMPORARIES und NEW POSITIONS legen den Fokus auf junge künstlerische Positionen. So macht die Mischung aus traditionellen, seit Jahren fest im Kunstbetrieb verankerten Galerien und frischen, experimentierfreudigen Ausstellern die Messe im Rheinland trotz zunehmender Konkurrenzveranstaltungen so einzigartig. Wie im letzten Jahr sind auch bei unserem diesjährigen Besuch der Messe wieder feste Termine bei Galerien und eine professionelle Führung eingeplant. Das genaue Tagesprogramm wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Anmeldung erforderlich bis zum 12.04.2012 per Mail unter friedrich.conzen@conzen.de.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie eine Eintrittskarte benötigen.

Beginn
17.00 Uhr

Ort
Messe Köln
Messeplatz 1
50679 Köln
Treffpunkt
Südeingang / Foyer

Teilnehmer
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt 15,- Euro
freier Eintritt für Mitglieder


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

MAI
Freitag, 11.05.2012 | Corporate Collection

Besuch der Provinzial Rheinland Corporate Collection, Düsseldorf

Dass sich auch Banken, Versicherungen und andere Unternehmen inzwischen der zeitgenössischen Kunst verschreiben, ist keine Seltenheit mehr. Unter dem Motto „Kunst am Arbeitsplatz“ verfügt auch die Provinzial Rheinland in Düsseldorf über eine hochkarätige Sammlung von über 200 Werken aus den Jahren 1985 bis 1995. Die Arbeiten von 60 deutschen und internatio- nalen KünstlerInnen, verteilt im gesamten Gebäude, sind jedoch den 2000 Mitarbeitern sowie den Kunden vorbehalten. Exklusiv geführt von Dr. Astrid Legge, Kuratorin der Provinzial Rheinland erhalten wir nun Einblick in die Corporate Collection der Provinzial und erfahren mehr rund um das Thema „Kunst und Unternh menskultur“. Passend zu unserem Besuch erscheint die Publikation „Deutsche Standards – Corporate Collections“, in der die Herausgeber und Vorstandsmitglieder der Kirschenpflücker Olaf Salié und Fritz Conzen rund 70 deutsche Fir- mensammlungen portraitieren.


Beginn


Ort
Provinzial Rheinland
Provinzialplatz 1
40591 Düsseldorf
Treffpunkt


Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter heemann@me.com
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen

 


////////////

Mittwoch, 23.05.2012 | Galerie- und Atelierbesuch

Besuch der Galerie Warhus Rittershaus und des Malers Martin Weidemann in seinem Ehrenfelder Atelier

Eine Galerie darf nicht älter sein als fünf Jahre, erst dann gehört sie zu den „Cologne Contemporaries“ – derzeit elf junge Galeri- en und zwei Projekträume, die aus ihren kleinen Räumen das Optimum herausholen und untereinander eng zusammenhalten. Hierzu gehört auch Warhus und Rittershaus. Alexander Warhus und Anna-Luisa Rittershaus sind eigentlich Düsseldorfer, ihre G lerie haben sie 2009 jedoch in Köln eröffnet, Berlin kam nicht in Frage. Die jungen Sammler blieben dem Rheinland treu und werden es hoffentlich auch in Zukunft tun. Im Mai treffen wir die beiden in ihrer Kölner Galerie und ziehen dann weiter in das Ate- lier von Martin Weidemann in Ehrenfeld. Der Maler wurde 1979 in Bonn geboren und lebt sowohl in Köln als auch in Wien. Er studierte freie Kunst und Malerei an der Königlichen Akademie für Schöne Künste in Antwerpen und an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jörg Immendorf und Herbert Brandl.


Beginn
18.00 Uhr

Ort
Galerie Warhus Rittershaus
Maybachstraße 96
50670 Köln www.warhusrittershaus.de
Treffpunkt
Vor der Galerie

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter salie@deutsche-standards.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

JUNI
Freitag, 08.06.2012 | Atelierbesuch

Besuch des Künstlers Andreas Gloël und des neuen Atelierhauses auf der Deutz-Mühlheimer-Straße in Köln

Viele junge Künstler zog es in den letzten Jahren nach Berlin, und nicht nur, weil unsere Hauptstadt die Kunstmetropole schlechthin ist, sondern auch, weil dort die Mieten immer noch billiger sind als im Rheinland. Ein erschwingliches Atelier, ja überhaupt ein Atelier in Köln zu finden, ist oftmals eine frustrierende Angele- genheit. Umso freudiger ist das Engagement des Unternehmers und Sammlers Gil Bronner, der Kölner Kunstszene mit dem Bau eines neuen Atelierhauses unter die Arme zu greifen: In den ehemaligen Lidgens Fabrikgebäuden auf der Deutz-Mühlhemer- Straße sind im Sommer 2011 rund 40 moderne Ateliers entstan- den, die sich nicht nur für Maler, sondern auch für Künstler mit aufwendigeren Projekten eignen. Die Nachfrage ist immer noch riesig, das Atelierhaus aber bereits restlos ausgebucht.

Beginn
19.00 Uhr

Ort
Atelierhaus
Deutz-Mühlheimer-Str. 183
51063 Köln

Treffpunkt
Vor dem Atelierhaus

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter salie@deutsche-standards.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen


////////////

Sonntag, 24.06.2012| Living with Art

Living with Art – Besuch einer Privatsammlung

Nach unserem nicht nur sehr angenehmen, sondern auch auf- schlussreichen Besuch der Privatsammlung von Gérard Goodrow im Frühling vergangenen Jahres möchten wir die Reihe „Living with Art“ fortsetzen. Im Juni haben wir die einmalige Gelegenheit, einen Blick in die privaten Räume eines Sammlerpaares in Köln zu werfen. In intimer Atmosphäre bekommen wir einen Eindruck davon, was es bedeutet, Kunst zu sammeln und sich mit dieser Tag für Tag zu umgeben. Wie entwickelt sich zum Beispiel eine solche Privatsammlung und wie verändert sich mit den Jahren der Blick auf einzelne Kunstwerke? So tauchen wir ein in die faszinierende Welt des Kunstsammelns und erfahren mehr über die Anfänge und Entwicklungen einer solchen Leidenschaft.

Adresse und Namen der Sammler werden nach der Anmeldung bekannt gegeben, um die Privatsphäre der Gastgeber zu schützen.

Dieser Termin sollte ursprünglich im März stattfinden.

 

Beginn
16.00 Uhr

Ort
Köln-Lindenthal
(wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

Treffpunkt
vor der Haustür

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter salie@deutsche-standards.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 15 Personen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

juli

////////////

 

Samstag, 28.07.2012 | Exkursion

Besuch der ducumenta


weitere Infos folgen.

Beginn
Uhr

Ort

(genauer Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben)
Treffpunkt


Teilnehmer
Kirschenpflücker | Freunde
Anmeldung unter heemann@me.com


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

august

- Sommerpause -


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

september

Mittwoch, 05.09.2012| Atelierbesuch

Atelierbesuch bei Michael Sistig, Köln

Als Schüler von Prof. Albert Oehlen und Prof. Peter Doig studierte Michael Sistig von 2003 bis 2010 an der Düsseldorfer Kunstakademie Malerei. Die Protagonisten in Sistigs Gemälden scheinen sich in den gewaltigen Landschaften, die zwischen real anmutender Natur und abstraktem Bild changieren, beinahe zu verlieren. Mit einer guten Portion Humor unterläuft der 30-jährige Maler den vermeintlich romantischen Pathos seiner Traumlandschaften immer wieder aufs Neue. Im Zusammenspiel raffiniert-fantastischer Szenarien und mittelalterlich-naiv anmutender Motive zeigt sich die Bandbreite technischer und stilistischen Ebenen, die Sistigs Werk so einzigartig macht. Anfang September besuchen wir den Maler in seinem Kölner Atelier und tauchen ein in seine bildnerischen Parallelwelten.

 

Beginn
19.00 Uhr

Ort
Höninger Weg 107-109
50969 Köln-Zollstock

Treffpunkt
vor der Haustür

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen

////////////

Besuch der Corporate Collection der Provinzial auf Oktober verschoben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

oktober

Dienstag, 02.10.2012| Coporate Collections

Besuch der Provinzial Rheinland Corporate Collection, Düsseldorf

Spätestens seit der Herausgabe des Buches „Corporate Collections“ wissen wir, dass sich unzählige Kunstschätze hinter den Wänden vieler Unternehmen befinden, die es gilt, zu entdecken. Schon längst sind sämtliche Vorurteile gegenüber „Unternehmenskunst“ verklungen, stehen doch die professionell betreuten Sammlungen jenen der Museen oftmals in nichts nach. So besitzt auch die Provinzial Rheinland in Düsseldorf eine hochkarätige Sammlung mit über 200 Werken aus den Jahren 1985–95. Während einige Unternehmen über eigene Ausstellungsräumlichkeiten, wenn nicht sogar Museen verfügen, sind die Arbeiten von rund 60 internationalen Künstlerinnen und Künstlern der Provinzial Sammlung den 2.000 Mitarbeitern und Kunden des Versicherungsunternehmens vorbehalten. Uns bietet sich hier die einmalige Gelegenheit, mit Dr. Astrid Legge, Kuratorin der Sammlung, hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken und mehr zu erfahren über das brandaktuelle Thema „Corporate Collecting“.

 

Beginn
18.00 Uhr

Ort
Provinzial Rheinland
Provinzialplatz 1
40591 Düsseldorf

Treffpunkt
vor dem Gebäude

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen

////////////

Wochenende, 12.-14.10.2012| Exkursion

Berlin-Exkursion mit Museums-, Galerie- und Atelierbesuchen

Während NRW in den 1970er-Jahren der Weltstadt New York in Sachen Kunst den Rang ablief, ist Berlin mit seiner Galeriendicht heute das Kunstmekka schlechthin. Zwei Tage haben wir Zeit, um am Ende leider auch nur einen Bruchteil des Kulturangebots der Hauptstadt mitzunehmen. Am Samstag beginnen wir mit dem langersehnten Besuch der Sammlung Boros: Im ehemaligen Reichsbahnbunker in Berlin Mitte haben Christian und Karen Boros auf 3.000 Quadratmetern eine Ausstellungsfläche geschaffen, die für wechselnde Präsentationen zeitgenössischer ortspezifischer Werke Platz bietet. Nach einem deftigen Mittagessen im „Clärchens Ballhaus“ geht es weiter mit einem Galerienrundgang in Berlin Mitte: Neben etablierten Galerien wie Sprüth Magers, Neugerriemschnei- der, EIGEN & ART, c/o Berlin, mehdi chouakri, Contemporary Fine Arts etc. sprießen hier immerzu neue junge Galerien wie Pilze aus dem Boden. Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Künstlerateliers: In dem imposanten Mies van der Rohe-Bau der Neuen Nationalgalerie haben wir die Möglichkeit, die „schräge“ Rauminstallation „The Box“ des US-amerikanischen Künstlers Paul McCarthy zu sehen: Hier hat er sein gesamtes Atelier hinein gebaut und dabei noch um 90 Grad gekippt. Nach einer kurzen Mittagspause öffnen uns weitere, in Berlin ansässige Künstler die Türen. Hier dürfen wir uns auf ein ganz besonderes Highlight freuen!

 

Beginn
Freitag, 12.10.12, 20.30 Uhr

Ort
Die Orte werden bei Anmeldung
und nach Bestätigung bekannt gegeben.

Treffpunkt
wird bekannt gegeben

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt 12,- bzw. 8,- EUR,
max. 25 Personen

////////////

Dienstag, 30.10.2012| Ausstellungsbesuch und Art Dinner

Art Dinner im „Alten Haus“ und Ausstellungsbesuch im KIT – Kunst im Tunnel

Bereits zum dritten Mal veranstalten wir nun schon unser legendäres Art Dinner, das mit kulinarischen Delikatessen, erheiternden Exkursen zur zeitgenössischen Kunst und exklusiver Atmosphäre besonders beliebt bei den Kirschenpflückern ist. Bevor es zu unserem exquisiten 5-Gang-Menü im „Alten Haus“ der Familie Conzen geht, besuchen wir die Ausstellung „I am who I am. Junge Kunst aus Moskau“ im KIT – Kunst im Tunnel an der Düsseldorfer Rheinpromenade. Kuratierte Gertrud Peters im letzten Jahr noch unseren Rundblick, wird sie uns dieses Jahr in ihrem eigenen Ausstellungshaus auf die Fährten junger russischer Kunst führen. Auf der Suche nach unabhängigen Wegen, befreit von alten Traditionen, entwickelt sich in Russland in den letzten Jahren eine neue Kunstszene, die anhand von Foto- und Videoarbeiten im KIT vorgestellt wird. Als Sprungbrett dient das KIT jungen Absolventen internationaler Kunsthochschulen, vorrangig aber den Abgängern der Kunstakademie Düsseldorf. Vom unterirdischen Moskau machen auch wir den Sprung, und zwar in Raum und Zeit: Das „Alte Haus“ auf der Bilker Straße in Düsseldorf wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut, in den 1960er-Jahren von der Familie Conzen erworben und aufwendig restauriert. Heute beherbergt das Gebäude unter anderem eine einzigartige Sammlung historischer Bilderrahmen. Bei mediterraner Küche und spannenden Geschichten rund um die Düsseldorfer Kunst- und Akademieszene lassen wir uns hier verwöhnen.

 

 

Beginn
18.00 Uhr

Ort

KIT – Kunst im Tunnel Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf

Treffpunkt
im Bistro des KIT

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt 95,- EUR, max. 15 Personen



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

november

 

Jahresausstellung

RUNDBLICK 2012
"11/2012 - Positionen junger Kunst"

Eine Gruppenausstellung der Kirschenpflücker
Kuratiert von Gérard Goodrow & Jan Kaps

Mit David Czupryn, Ralf Dereich, Fabian Hartmann, Johannes Jensen, Felix Kultau, Roman Lang, Johanna von Moniewitsch, Georg Parthen, Ninakarlin Prinz, Heiko Räpple und Lydia Wahrig.

Dauer
10. - 30. November 2012

Öffnungszeiten
Do-So 14.00 - 19.00 Uhr

Vernissage am Freitag, 9. November, um 19.00 Uhr

Künstlergespräch am 18.11.12 um 15.00 Uhr
Finissage-Party am 30.11.12 ab 19.00 Uhr


Ort
DQE Design Quartier Ehrenfeld
Heliosstr. 35-37
50825 Köln-Ehrenfeld
www.d-q-e.net

 

 

 

 

Ausführliche Informationen zur Gruppenausstellung > hier

 

 



////////////

Donnerstag, 29.11.2012| Atelierbesuch

Atelierbesuch bei Simon Hemmer, Köln

So ungreifbar die Bilder des Kölner Künstlers Simon Hemmer sind, so anziehend sind sie mit ihrem raffinierten farblichen Zusammenspiel und ihren formalen Brüchen. Hemmers Malerei ist eine Gemengelage verschiedenster Stile wie räumlicher Ebenen. Von einander isolierte oder zum Muster verdichtete Punkte, Striche, Kästchen, Kleckse und Linien verleihen den diffusen Bildräumen eine vermeintliche Struktur. Zwischen den abstrakten Flächen und Formen, tauchen unverhofft Arrangements auf, die eine Gegenständlichkeit ins Gedächtnis rufen, um gleich darauf wieder hinter der abstrakten Komposition zu verschwinden. Simon Hemmer studierte von 1999 bis 2005 an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Prof. Dieter Krieg und Prof. Albert Oehlen. Wir freuen uns, den jungen Maler, der auch in dem 2011 im DAAB Verlag erschienen Buch „Rising. Young Artists to keep an Eye on“ vertreten war, in seinem Atelier zu besuchen.

 

 

Beginn
18.00 Uhr

Ort
Maybachstraße, Köln

Treffpunkt
vor dem Haupteingang

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

dezember

Samstag, 08.12.2012| Galeriebesuch

Besuch der Galerie m und der Situation Kunst (für Max Imdahl) in Bochum

Nicht ohne Grund konnte sich das Ruhrgebiet 2010 als Kultur- hauptstadt Europas rühmen: Die Spuren der Industrie, die der Region einst den Spitznamen „Pott“ verliehen, werden zunehmend von Projekten und Einrichtungen zeitgenössische Kunst und Kultur überlagert und damit um- und aufgewertet. Zeit, dass wir das Ruhrgebiet neu entdecken. In diesem Jahr starten wir mit der Universitätsstadt Bochum. Unsere erste Station hier ist die renommierte Galerie m. Das intensive Interesse für zeitgenössischer Kunst bestimmt das Engagement von Susanne Breidenbach, die seit 2003 Inhaberin der Bochumer Galerie ist. Dabei gilt ihre Aufmerksamkeit vor allem ungegenständlicher Kunst unterschiedlicher Gattungen, sowie der Fotografie. Ende des Jahres besuchen wir die Gruppenausstellung „Play it again, Sam“, mit Werken von Lucinda Devlin, Antje Dorn, Thomas Florschuetz, Claus Goedicke, Caroline von Grone, Lee Ufan, Melanie Manchot, Bruce Nauman, François Perrodin, Alfredo Álvarez Plágaro, Arnulf Rainer, Peter Wegner etc. Im Anschluss öffnet uns die legendäre „Situation Kunst (für Max Imdahl)“ die Tore. Als Teil der Ruhr-Universität- Kunstsammlungen werden die bedeutenden zeitgenössischen Werke als Dauerausstellung in einem Gebäude-Ensemble im Park von Haus Weitmar in Bochum gezeigt. Nach so viel Kunst haben wir uns ein Abendessen im „Living Room“ – dem „größten Wohnzimmer des Ruhrgebiets“ redlich verdient.

 

 

Beginn
15.00 Uhr

Ort
Galerie m Bochum
Schlossstrasse 1a
44795 Bochum

Treffpunkt
vor der Galierie

Teilnehmer
Anmeldung erforderlich
unter ortwig@kirschenpfluecker.de
Kirschenpflücker | Freunde
Eintritt frei, max. 20 Personen


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- nach oben»

Das Jahresprogramm 2010 sehen Sie hier.

Das Jahresprogramm 2011 sehen Sie hier.

Programmheft 2012/2013 > PDF herunterladen